Open-Air-Dichterschlacht und weitere Termine

Erfahrungsgemäß wird am Samstag, den 24.08.2013 die Sonne scheinen. Und zwar für die siebte Open-Air-Dichterschlacht im Amphitheater des Schuldorfs Bergstrasse (Einlass 20.00, Beginn 20.45). Diesmal mit dabei: Max Kennel (Bamberg), Linn Penelope Micklitz (Leipzig), Tanasgol (Marburg), Julia Engelmann (Bremen), Marvin Ruppert (Marburg) und Thomas Spitzer (Köln). Als Gast sorgt Nikita Gorbunov für Unterhaltung zwischen den Wettkampfrunden. Durch den Abend führt Ken Yamamoto.

Tickets, Wegbeschreibungen und mehr gibt es unter:
http://www.filmseher.de
http://www.centralticket.de

Sollte es stark regnen, dann findet die Veranstaltung in der benachbarten Turnhalle statt. Aus diesem Grunde gibt es im Vorverkauf nur eine begrenzte Anzahl an Tickets – den Rest dann nur bei gutem Wetter an der Abendkasse. Deshalb: rechtzeitig Tickets sichern.

Wie immer werden wir bei der Open-Air-Schlacht keine offene Liste für weitere Slammer haben die gibt es dann aber am 11.10. wieder.

 

So geht’s dann weiter:

11.10.13         37. Dichterschlacht, Centralstation, 21:00.
Tickets unter www.centralticket.de.

22.11.13       dichternacht: mit Dalibor & Co im Schlosskeller, 21:00. Karten nur an der Abendkasse.

17.01.14         38. Dichterschlacht, Centralstation, 21:00.
Tickets unter www.centralticket.de.

28.02.14       3dichternacht: mit Lars Ruppel & Co im Schlosskeller, 21:00. Karten nur an der Abendkasse

Was 2013 ansteht: Termine Januar bis Oktober 2013

18.1.2013  35. Dichterschlacht Centralstation, 21:00

22.02.2013 2dichternacht Lasse Samström & Florian H.H. von Hinten: „Nackt Saufen“ Schlosskeller 20:30

21.03.2013 Nico Semsrott: Freude ist nur ein Mangel an Information, Centralstation 20:00

05.04.2013 2dichternacht Ivo Lotion & Volker Strübing Schlosskeller 20:30

26.04.2013 36. Dichterschlacht Centralstation, 21:00

24.08.2013 7. Open Air Dichterschlacht, Freilichtbühne Seeheim

11.10.2013 37. DichterschlachtCentralstation

Jule Weber gewinnt bei den deutschsprachigen Poetry-Slam-Meisterschaften im U20 Wettbewerb

Die Darmstädter Dichterschlacht gratuliert den Gewinnern der deutschsprachigen Poetry-Slam-Meisterschaften:

Gewinner im Einzel ist Pierre Jarawan.
Das Team „Totale Zerstörung“ mit André Herrmann und Julius Fischer konnte im Teamwettbewerb ihren Erfolg vom letzten Jahr wiederholen.

Ganz besonders freuen wir uns mit Jule Weber (aus Heppenheim) über ihren Sieg im U20 Wettbewerb.

12.10.2012: 34. Dichterschlacht

Da wundern sich Fachmann und Laie gleichermaßen: Hat es je so ein hochkarätiges Line-Up gegeben? Die Namen der 34. Dichterschlacht (Freitag, 12. Oktober (21.00h in der Centralstation; Einlass 20.00h) sprechen für sich.
Da gibt sich zum Beispiel der aktuelle deutsche Poetry Slam Champion die Ehre. Nektarios Vlachopoulos aus Heidelberg gewann 2011 das Finale der Meisterschaften in Hamburg vor 4500 Zuschauern.
Aus eben jenem Hamburg sind gleich drei Poeten gemeldet. Björn Dunne und David Friedrich sind als taufrisches Team „Neurosenstolz“ auf den großen Bühnen unterwegs. Franziska Holzheimer zog von München nach Hamburg und will noch weiter hinaus. Wenn jemand einen Literatur Nobelpreis verdient hat, dann sie.
Sarah Bosetti und Daniel Hoth sind aus Berlin und haben dort den literarischen Untergrund fest in der Hand. Aus dem beschaulichen Marburg kommt der Hessenmeister von 2009, Marvin Ruppert. Als Spezialgast mit Gitarre und Gesang erwartet uns Stefan Ebert aus Mannheim, einer der ganz großen Liedermacher und Kabarettisten dieses Landes.
Moderiert wird diese Gala von Lars Ruppel, der bereits als schlecht gekleideter Dorf-Punk die Dichterschlacht besuchte und sie jetzt moderieren darf.

18.8.2012 Freie Wörter unter freiem Himmel – Die legendäre Dichterschlacht in Seeheim

18.8.2012 Open-Air-Dichterschlacht in Seeheim

Uhrzeit: 20:45 Uhr (Einlass 20:00 Uhr)
Ort:  Freilichtbühne Seeheim-Jugenheim (Bei schlechtem Wetter Amphittheater)
Eintritt: 5,50 € VVK / 7,50 € Abendkasse

Freie Wörter unter freiem Himmel – Die legendäre Dichterschlacht in Seeheim

Poetry Slams sind aus der Kulturlandschaft in Deutschland nicht mehr wegzudenken. Bei einem Poetry Slam treten Dichter mit ihren selbstgeschriebenen Texten in einem freundschaftlichen Wettbewerb gegeneinander an. das Publikum bewertet den Vortrag und kürt den Sieger des Abends. Es gibt keine inhaltlichen oder stilistischen Einschränkungen. Beim Poetry Slam am 18. August auf der Freilichtbühne in Seeheim-Jugenheim sind den Worten auch räumlich keine Grenzen gesetzt. Unter freiem Himmel dichtet eine Auswahl der besten Slam Poeten Deutschlands um den ersten Platz. Darunter ist auch Hazel Brugger aus Zürich. Die 19 Jahre alte Schweizerin ist die Sensation der diesjährigen Poetry Slam Saison und war mit ihren Texten bereits im Schweizer Fernsehen. Dagegen wirkt der Marburger Lars Ruppel wie ein Urgestein. Seit 10 Jahren ist der Vollzeitpoet schon auf Poetry Slams unterwegs und hat 2009 das Alzheimer Poesie Projekt „Weckworte“ ins Leben gerufen. Ausserdem sind dabei Robin Isenberg aus Berlin, Sebastian Hahn aus Bremen, Saba Zere aus Frankfurt und Grohacke aus Heidelberg, dessen Roman „Männer-WG mit Trinkzwang“ unlängst bei Rowohlt erschienen ist. Moderiert wird der Poetry Slam wie im letzten Jahr von Felix Römer aus Berlin. Die Open Air Dichterschlacht ist eine Gastveranstaltung der Centralstation Darmstadt in Kooperation mit Dichterschlacht e.V.

Die Veranstaltung beginnt um 20.45 Uhr (Einlass 20 Uhr). Die Karten kosten im Vorverkauf 5,50 Euro, an der Abendkasse 7,50 Euro. Bei schlechtem Wetter findet sie in der neben dem Amphitheater liegenden Aula des Schuldorfs Bergstraße statt. Die Gäste erfahren am Veranstaltungstag ab 16:30h am Info-Telefon unter 06257/969366, ob die Veranstaltung in der Freilichtbühne oder in der Aula stattfindet.

Karten gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen, zum Beispiel bei Fritz Tickets in Darmstadt (Grafenstraße 31), in der Musikbox im Kaufhaus Ganz (Bensheim, Hauptstraße 56), bei der Buchhandlung Zabel in Jugenheim (Ludwigstraße 4a) und an allen weiteren ztix-Vorverkaufsstellen (www.ztix.de), Tickettelefon: 06151 / 270927. Unter www.filmseher.de können die Karten auch direkt online gekauft und ausgedruckt werden. Das vollständige Programm, die Eintrittspreise und viele weitere Informationen gibt’s im Internet unter www.filmseher.de.

15.04.2011: XXX Dichterschlacht

Liebe Freunde des geslammten Wortes,

für die 30. Dichterschlacht am Freitag, 15.04.2011. in der Centralstation; (21:00, Einlass 20:00) dürfen wir uns unter Anderen auf Sebastiane Rhein und Lehmann, Jule Weber, Mischa Sarim Verolet und Marc Oliver Schuster freuen.

Weitere Termine 2011:

22.04.11       Sebastian 23 „Dem Schicksal ein Schnittchen schmieren“ 20:00 HoffART-Theater, Lauteschläger-Str.28a Eintritt: 7€/ermäßigt 5€

28.04.11       Lesereihe Weststadt: Katinka Buddenkotte „mit voller Bluse spricht man nicht“

Was ansteht: Termine im Februar/März 2011

17.02.11 Grohacke in den Weststadtlofts

19.02.11 Dichterschlacht DUO: Totte & Bartel Centralstation, 19:30.

19.03.11 Dichterschlacht DUO: Team LSD mit Volker Strübing und Micha Ebeling

Centralstation, 19:30.

24.3.11 Nils Heinrich Solo, Martin-Niemöller-Schule Riedstadt Goddelau

15.04.11 30. Dichterschlacht, Gast: NN. Centralstation, 21:00.

Tickets für alle Veranstaltungen: www.centralstation-darmstadt.de

in Goddelau und der Weststadt nur an der Abendkasse

21. August 2010 – Dichterschlacht Open Air

Impression Dichterschlacht Open Air
Die für mich stimmungsvollste Dichterschlacht ist seit einigen Jahren in jedem Sommer stattfindende Open-Air Veranstaltung auf der Freilichtbühne im Schuldorf bei Seeheim-Jugenheim. Das Wetter war uns bisher auch stets wohl gesonnen, wenn es aber mal anders sein sollte, kann man in die benachbarte Sporthalle ausweichen. Beginn ist um 20:45, der Eintrittspreis ist moderat.
Information zur Anfahrt nach dem Klick Weiterlesen