Ende Oktober: Dichterschlacht & Sebastian Krämer

Am Donnerstag, den 25. Oktober, dem Tag vor der Dichterschlacht, erweist uns Sebastian Krämer die Ehre mit der ersten Vorstellung seines neuen Programms „Krämer bei Nacht“. Der Ort der Veranstaltung ist ein eher ungewohnter – der Kulturklub der Martin-Niemöller-Schule in Riedstadt-Goddelau (Google Maps).
Da Sebastian bei dieser Gelegenheit Aufnahmen für sein neues Album macht, freuen wir uns über jeden, der sich für diesen garantiert lohnenswerten Abend ins Ried wagt. Die Martin-Niemöller-Schule liegt gerade mal 15 Autominuten von Darmstadt und der Eintrittspreis (schlappe 8€) ist dafür wirklich sensationell niedrig. Tickets gibt es per eMail bei Oliver selbst (oli[|at|]dichterschlacht.de.
Am Tag darauf, wie bereits angekündigt, gibt es die neunzehnte oder zwanzigste Dichterschlacht. Oliver und ich sind uns nicht ganz einig, ob wir nun das Open Air in Seeheim mitzählen. Ich würde sage ja, weils so schön war.

Dichterschlacht Quattro

Kurzfristig eingeschoben präsentiert Oliver das Slammer-Quartett „Blattgold Berlin“. Nun ist Berlin nicht arm an Lesebühnen, wenn jedoch das Ganze mehr ist als die Summe seiner Teile, dann erwarten uns zwei Stunden wirklich gute Unterhaltung. Denn dabei sind Volker Strübing & Spider Krenzke, Ahne und michaEbeling.
Das Ganze findet statt in der Centralstation zu Darmstadt, Großer Saal (oben), am kommenden Freitag, 14. September, um 20 Uhr. Vorbestellung 9.- €, Abendkasse 12.- €
Weiterlesen

17. März 2007| 19:30 Uhr: Dichterschlacht SOLO mit Nils Heinrich

Kabarett- und Gesangsabend mit dem Wahl-Berliner Nils Heinrich, der in der Centralstation seine komischen Lieder und Texte präsentiert. Mit Auszügen aus seinem Programm belegte der sympathische Frühdreißiger im Januar 2005 den zweiten Platz beim Hamburger Comedy Pokal – obwohl er gar keine Comedy macht. Nils Heinrich schafft es auf seine eigene Art das Publikum innerhalb kürzester Zeit zum Lachen zu bringen. Kein Wunder, nimmt er doch alltägliche Situationen, die jeder so oder ähnlich bereits erlebt hat, und würzt diese mit zahlreichen Überspitzungen.

Der Eintritt beträgt im Vorverkauf 9.- €, an der Abendkasse 12.- €.