Lars Ruppel gewinnt die 17. Darmstädter Dichterschlacht

Der Orkan Kyrill hatte unsere Planung etwas durcheinander geworfen, so daß die Dichterschlacht mit einer ungewöhnlich hohen „einheimischen“ Beteiligung startete. Was aber dem Unterhaltungswert keinen Abbruch tat – vor der wie üblich ausverkauften Centralstation punkteten Slam-Frischlinge wie auch Veteranen. Ein Veteran konnte dann allerdings das Finale für sich entscheiden – Lars Rüppel überzeugte mit seinem „Bread Pitt“.

Lars könnt ihr am 2. Februar im Schloßkeller auf der 3dichternacht wiedersehen. Nils Heinrich, der uns die Pausen auf Millisekunden verkürzte, gastiert am 17. März wieder in der Centralstation – auf der Dichterschlacht SOLO.

Bilder vom Freitag gibt es hier.

Und, nur so als Schmankerl: Nils Heinrichs „Yo, Angeln Berlin – Fischers Fritz“ und Lars Ruppels Zugabe „Kinder

02. Februar 2007: 3dichternacht im Schloßkeller

Zur nächsten 3dichternacht in Darmstadts schönstem Kellergewölbe laden wir uns drei frische Poeten ein – von denen Falk bis dahin hoffentlich aus dem Reich der Mitte nach Hause gefunden hat. Gabriel Vetter (SLAM Champion 2004) und Sebastian 23 sind eine Hälfte der Poetry Boygroup SMAAT, und der Berliner Falk Dietrich, Zweitplatzierter der 15.Dichterschlacht.

Ein Video zur geistigen Vorbereitung gibt es hier

19. Januar 2007 – Darmstädter Dichterschlacht

Am 19.01. 2007 findet die 17. Darmstädter Dichterschlacht statt.
Veranstaltungsort ist wie immer die Darmstädter Centralstation.
Die Tore öffnen sich um 20 Uhr, Beginn ist pünktlich um 21 Uhr.

Der Eintritt beträgt im Vorverkauf 5,50.- €, an der Abendkasse 7,50.- €.
Der Vorverkauf lohnt sich also doppelt, da unsere letzten Veranstaltungen stets ausverkauft waren.

27. Januar 2007 – Dichternacht Solo mit Bodo Wartke

Wenn uns die sieben Minuten der Dichterschlacht nicht reichen, laden wir – selten – Poeten ein einen ganzen Abend bei uns zu bestreiten. Am 27. Januar 2007 besucht uns Bodo Wartke mit seinem Programm „Noah war ein Archetyp“. Auf seiner Homepage kann man sich einen Vorgeschmack holen. Drehen sie nur die Lautsprecher leise.

Die Veranstaltung findet im Saal der Centralstation statt. Einlaß ist ab 19:30 Uhr, Beginn um 20 Uhr. Der Eintritt beträgt im Vorverkauf 10.- €, Abendkasse 13.- €

Nachtrag: Die Vorstellung ist praktisch ausverkauft. Aber für die Zuspätgekommenen bietet sich die nächste Dichterschlacht SOLO mit Nils Heinrich an.