Team „Neurosenstolz“ gewinnt die 34. Dichterschlacht

In einer ausverkauften Centralstation gewann das Team „Neurosenstolz“ (Björn Dunne und David Friedrich)  aus Hamburg die 34. Dichterschlacht. Sie konnten sich in einem packenden Finale gegen Daniel Hoth, Nektarios Vlachopoulos und Sarah Bosetti durchsetzen.

Stefan Ebert brachte mit seinen Liedern  (u.a. „Im Weltall oder „In einem parallelen Universum“) den Saal zum Kochen.

 

Für diejenigen, die von diesen Poeten mehr sehen wollen, hier sind ein paar Youtube Links:

Team Neurosenstolz –  „Wir haben uns in so einem Forum kennengelernt…“
Daniel Hoth –  „H-Town“
Nektarios Vlachopoulos –  „Jein“
Sarah Bossetti – „Das Monster in meinem Bett“
Stefan Ebert
„Im Weltall“ und „In einem parallelen Universum“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.